Header-Bild von CANDIS

Cloud Computing in der Buchhaltung mit CANDIS Smartbooks

CANDIS Smartbooks ist Buchhaltungssoftware mit KI. Unsere Software analysiert und verarbeitet Dokumente mit über 99 Prozent Erkennungsgenauigkeit. Setzen Sie nicht auf Software - Setzen Sie auf Hightech Service. Testen Sie CANDIS.

Jetzt testen

Cloud Computing - So macht Software im Web Ihr Unternehmen fit!

Definition: Unter Cloud Computing verstehen wir die Nutzung digitaler Dienste und Infrastrukturen via Internet. Unternehmen setzen vermehrt auf Cloud Computing, um Services zu nutzen, ohne eigene Strukturen unterhalten zu müssen oder um vorhandene Ressourcen zu schonen. Cloud Computing ist vor allem deshalb eine interessante Alternative zu klassischen Inhouse-Lösungen, weil bei vielen Cloud Diensten anders als "Full Stack"-Lösungen einzelne Module genutzt werden. Der Vorteil: Ein besonders günstiges Verhältnis von Kosten und Nutzen, sowohl private Unternehmen als auch öffentliche Institutionen können vom Einsatz von Cloud Services profitieren.

Das bringt Cloud Computing Unternehmen

Cloud Computing Service bietet Unternehmen eine ganze Reihe von Vorteilen - Das gilt natürlich für Software von CANDIS, aber auch für praktisch alle anderen Anwendungsfälle.

Ressourcen und Infrastruktur

Entwicklung, Unterhalt und Individualisierung klassisch eingesetzter, stationärer Software ist kostenintensiv. Von der ersten Einrichtung, über die Bereitstellung notwendiger Serverkapazitäten und Client-Geräte bis hin zur alltäglichen Administration neuer Arbeitsplätze fallen mit jedem Punkt neue Kosten an, die sich in den meisten Fällen erst mittel- oder langfristig amortisieren. Diese Kosten entfallen beim Cloud Computing, denn Hosting, Support und Bereitstellung der notwendigen Basiskomponenten übernimmt bei Cloud Services der Dienstanbieter selbst.

Leistung und Skalierbarkeit

Cloud Computing entwickelt seine größten Vorteile aus der Nutzung dezentral verteilter Rechnerkapazitäten, die vom Anbieter nicht nur rund um die Uhr betrieben, sondern auch regelmäßig erneuert, ausgebaut und auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden. Für Anbieter von Cloud-Diensten lohnt sich selbst verhältnismäßig großer Aufwand als Leistungsnachweis und ggf. als Alleinstellungsmerkmal. Ein weiterer Vorteil verteilter Rechnerkapazitäten ist das effektive Latenz-Management, denn selbst massiver Traffic kann von einer Vielzahl vernetzter Prozessoren beantwortet werden. Aus dem gleichen Grund sind Cloud Computing Dienste auch in der Lage, Schwankungen im Leistungsbedarf Ihrer Kunden elastisch aufzufangen, etwa bei tageszeitlich bedingten Unterschieden. Auf diese Weise stehen Nutzern auch zu Stoßzeiten im Durchschnitt immer äquivalente Rechnerkapazitäten zur Verfügung.

Serverraum

Massive Leistungsreserven: Viele Cloud-Computing-Anbieter überzeugen durch schiere Hardware.

Sicherheit und Datenschutz

Anbieter von Cloud Computing Diensten übernehmen nicht nur infrastrukturelle Aufgaben, sie ermöglichen dank dezidiertem Sicherheitsmanagement auch vielfach die Aufgabe eines "Gatekeepers". Häufig stellen sie Nutzern und Partnern auch Tools und Schnittstellen zur Verfügung, um die hauseigene Infrastruktur sicherer zu machen.

Kosten und Nutzen

Der vielleicht überzeugendste Aspekt beim Cloud Computing: Skalierbare Kosten. Anders als bei hausinternen Lösungen fallen üblicherweise im ersten Schritt keine oder nur sehr geringe Kosten für notwendige Nutzerzugänge an, während langwierige Vorbereitung und Installation genauso wegfallen wie die Bereitstellung räumlicher Gegebenheiten. Auf diese Weise ist Cloud Computing vor allem für Unternehmen interessant, die beim Markteintritt neuer Dienste oder Funktionen mit klaren Budgets starten wollen. Anschließend lassen sich Kapazitäten von Cloud Dienste in aller Regel entweder sukzessive oder exponentiell ausbauen - mit klar kalkulierbaren Kosten. Testen können Sie geeignete Buchhaltungssoftware kostenlos, etwa mit der 30-Tage-Geld-Zurück-Garantie von CANDIS.

Jetzt CANDIS Smartbooks testen


Cloud Buchhaltungssoftware in Deutschland

Cloudbasierte Software ist auf dem Vormarsch. Diese Entwicklung macht auch vor Buchhaltungssoftware nicht halt. Immer mehr Unternehmen nutzen die Vorzüge der Cloud, um Ihre Buchhaltung schneller, effizienter, sicherer und kostengünstiger zu erledigen. Wir haben in dieser Übersicht die Argumente für eine cloudbasierte Buchhaltung zusammengetragen. Außerdem zeigen wir in einer Infografik, welche Buchhaltungssoftware welchen Buchhaltungsbereich abdeckt.

Warum cloudbasierte Buchhaltungssoftware?

Cloud Services werden von Jahr zu Jahr populärer. Der Trend der letzten Jahre spricht klar für die Vorteile der Cloud. Sowohl im privaten als auch öffentlichen Sektor nutzen mittlerweile zwei Drittel aller deutschen Unternehmen Cloud Dienste bzw. plant deren Einsatz (siehe Abbildung).

nutzung von software in der cloud bitkom

(Abbildung – Zwei von drei Unternehmen nutzen Cloud-Dienste, Quelle:bitkom)

Screenshot CANDIS Produkttour

Erleben Sie unsere Software in Aktion!

candis kundenberaterin sarahCANDIS-Expertin Sarah Houben erklärt Ihnen hier im Video, wie CANDIS funktioniert.

Testen Sie CANDIS

Infografik Buchhaltungssoftware

In dieser ultimativen Infografik finden Sie alle relevanten Cloud-Lösungen für die Buchhaltung. Diese sind in die Bereiche Kreditorenbuchhaltung, Debitorenbuchhaltung, Mahnwesen, Dokumentenmanagement, Lohnbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Rechnungsprogramm und Lagerbuchhaltung unterteilt. Sollte ein Programm mehrere Bereiche abdecken, wird dieses in den einzelnen Bereichen aufgeführt.

Testen Sie CANDIS!

Informationen zu Preisen und Leistungenfinden Sie auf unserer Website. CANDIS Smartbooks ist Buchhaltungssoftware für Steuerberater und Unternehmen, CANDIS Workflows richtet sich ebenfalls an kommerzielle oder institutionelle Anwender zur Beschleunigung der internen Rechnungsfreigabe. Bei Fragen erreichen Sie das CANDIS-Kundenteam telefonisch unter 0951 / 993 399 22.