Finanzierungsrunden sind für viele Gründer häufig frustrierend. Gründer hören häufig nur ein „Ja“ oder „Nein“ von Investoren, wissen jedoch wenig über die Hintergründe der Entscheidungen.Für Finanzierungsrunden ist es essentiell, wenn Gründer  ihre KPIs sicher kennen. Wir haben im Folgenden die wichtigsten KPIs zusammengestellt.

 

Finanzielle Metriken

Cash Burn Rate (CBR)

In der Pre-Revenue Phase eines Unternehmens ist CBR eine der wichtigsten KPIs! In der Anfangsphase eines StartUps stehen vergleichsweise hohen Fixkosten (Büromiete, Personalkosten) nur niedrige Umsätze gegenüber. Zu hoher Cash-Burn bedeutet drohender Insolvenzfall, zu niedrige Cashburn kann allerdings auch auf Speedverlust und somit Wettbewerbsnachteil gegenüber der Konkurrenz hindeuten. In Hype-Phasen von StartUps kann hoher Cash-Burn durch die Herausgabe von Shares an neue Investoren finanziert werden. Doch wenn die Entwicklung der Firma unter den Erwartungen bleibt kann der hohe Cash-Burn schnell zur Insolvenz führen.

 

Zero Cash Runway (ZCR)

Der Zeitraum den ein Unternehmen bei aktueller Cash Burn Rate mit aktueller Liquidität überleben kann wird auch als Zero Cash Runway bezeichnet. Dieser sollte immer im Zusammenhang mit der Cash Burn Rate betrachtet werden. Da es bis zu 6 Monaten dauern kann, eine neue Finanzierungsrunde einzusammeln, sollte die der Zero Cash Runway möglichst nicht unter 6 Monaten liegen.

 

Revenue Run Rate (RRR)

Die RRR ist eine, besonders für junge Unternehmen, wichtige Kennzahl. Sie bezeichnet die Betrachtung der jüngsten Umsätze und überträgt diese auf das gesamte laufende Jahr ( also eine Annualisierung der monatlichen Umsätze). Wenn eine Firma im ersten Quartal des laufenden Jahres Umsätze von 20.000€ erwirtschaftet hat, wäre die RRR 80.000€. Besonders bei der Vorbereitung einer neuen Finanzierungsrunde ist die RRR von Wichtigkeit, da sie ein elementarer Indikator für die Entwicklung eines StartUps in den nächsten 12-24 Monaten ist.

 

Compounded Average Growth Rate

Bei der Betrachtung von Wachstum wird häufig auf die durchschnittliche Wachstumsrate zurückgegriffen. Bei Investoren ist die Compounded Average Growth Rate allerdings viel beliebter. Der Unterschied zur durchschnittlichen Wachstumsrate ist die Periodenbetrachtung, sowie die Berücksichtigung des *Zinseszins-Effekts*.

 

Nutzer Akquisition

Customer Acquisition Cost

Um die Effizienz verschiedener Marketing- und Salesmaßnahmen und Kanäle miteinander zu vergleichen ist die CAC eine elementare Kennzahl. Mit Ihr werden die Gesamtkosten der Kundenaquise durch die Anzahl der generierten Neukunden geteilt. Durch ein regelmäßiges Benchmarking der CAC können durch Kombination der erfolgreichen Marketing-Kanäle und Maßnahmen die Sales- und Marketingkosten optimiert werden. Die CAC kann je nach Geschäftsmodell stark variieren, sollte jedoch nicht mehr als 20% des Customer Lifetime Value betragen.

 

Customer Lifetime Value

Der durchschnittliche Gesamtumsatz pro Nutzer wird auch als Customer Lifetime Value bezeichnet. Die alleinige Betrachtung der CAC zur Bewertung eines Channels kann irreführend sein, denn ein höherer Customer Lifetime Value kann eine höhere CAC rechtfertigen. Eine weitere Metrik bei der Betrachtung der Funnel-Effizienz ist die Payback-Period, also der Zeitraum, den ein Kunde durchschnittlich braucht, um die CAC durch Umsätze zu refinanzieren. Bei subscription based StartUps sollte die Payback-Period nicht über 6-8 Monaten liegen.

 

Sales Funnel Conversion Rate

Leads passieren im Sales-Funnel verschiedene Milestones bevor sie zu zahlenden Kunden werden. Eine differenzierte Betrachtung der Customer-Journey und der einzelnen Conversion Rates hilft hier, Probleme im Sales-Cylce zu identifizieren, verschiedene Marktsegmente miteinander zu vergleichen, sowie die Ziele für die Lead-Aquise zur Erreichung der Wachstumsziele festzulegen.

 

Sales-Cycle-Duration (SCD)

Bei der Betrachung von Sales- und Marketingperformance wird der Fokus häufig zu sehr auf Conversion Rates gelegt und die Betrachtung einer anderen Kennzahl, nämlich der durchschnittlichen Zeit die ein Lead vom ersten Kontaktpunkt mit dem Produkt bis zur finalen Conversion zum zahlenden Kunden im Sales-Funnel verweilt. Sales-Cyle-Duration ist besonders bei der Prognose zukünfiger Umsätze wichtig.

 

Customer Success

Net Promoter Score

Bei der Betrachtung der bestehenden Kunden… Customer satisfaction ist nicht das gleiche wie Customer-Excitement. Zwar ist allgemeine Kundenzufriedenheit ein wichtiger Indikator um den Customer Lifetime Value zu erhöhen, da zufriedene Kunden das Produkt länger nutzen werden. Allerdings sind es die Promoter, die einen zusätzlichen Mehrwert dadurch erzeugen, dass sie das Produkt an Freunde und Kollegen weiterempfehlen . Ein hoher NPS ist ein wichtiger Hinweis auf operative Exzellenz, sowie Produkt-Market-Fit.

 

Churn Rate

Bei der Prognose von Wachstum wird die Absprungrate (auch Churn genannt) häufig übersehen. Besonders bei der Finanzplanung über einen längeren Zeitraum hat Churn einen erheblichen Einfluß auf die Nettowachstumsrate der Kundenbasis. Selbst bei einer monatlichen Verdoppelung der Kundenbasis (Wachstum von 100%) kann eine kleine Churn Rate von nur 2% zu einer um bis zu 11% kleineren Kundenbasis am Jahresende

 


 

Haben Sie Interesse an CANDIS?
Vereinbaren Sie eine kostenlose Web-Demo. Wir nehmen uns Zeit für Ihre Fragen und klären, ob CANDIS in Ihr Buchhaltungs-Setup passt.

Fordern Sie hier eine unverbindliche Web-Demo an

Möchten Sie eine Demo für Unternehmen oder für Steuerberater?