Das Problem ist…

…viele Mitarbeiter eines Unternehmens bestellen bei Amazon. Das ist jedoch nicht das Problem, stattdessen sind es die vielen Händler, die die Rechnung zur Bestellung nicht automatisch zur Verfügung stellen. Daraus resultieren fehlende Belege für die Buchhaltung, eine Störung des reibungslosen Ablaufs in der Belegverarbeitung und zeitaufwendige manuelle Kontaktaufnahme zu dem jeweiligen Händler .

 

Der Kniff

Natürlich kann und möchte man deswegen nicht gänzlich auf den Onlinemarkt-Riesen verzichten. Stattdessen gibt es eine Lösung für Ihr Amazon Business Konto, die in wenigen Schritten erreichbar ist: Einstellen der Einkaufsrichtlinie USt-Rechnungs-Richtlinie.

 

Schritt 1: Klick auf >>Businesskonto verwalten<<

schritt1

 

Schritt 2: Klick auf USt-Rechnungs-Richtlinien (unter Einkaufsrichtlinien zu finden)

schritt2

 

Schritt 3: Richtlinie hinzufügen

schritt3

 

Ergebnis: Nun kann man sich unter “Beschaffungsanalysen” für einen bestimmten Zeitraum sämtliche USt- Rechnungen herunterladen.

ergebnis_analyse

 

 

 

Haben Sie Interesse an CANDIS?
Vereinbaren Sie eine kostenlose Web-Demo. Wir nehmen uns Zeit für Ihre Fragen und klären, ob CANDIS in Ihr Buchhaltungs-Setup passt.