figo partner logo candis partner

Figo - der erste Banking Service Provider Europas

Banking Service Provider -Pioniere und Vordenker in der digitalen Finanzwelt.

Mit Online-Banking ist das Abwickeln aller Bankvorgänge einfach geworden. Es bietet Lösungen für alle, die ihr Konto und alle Kontobewegungen nicht mehr von einer lokalen Bank abhängig, sondern digital machen und online verwalten wollen. Doch sowohl für Unternehmen als auch für Privatkunden stehen, trotz innovativer Prozesse wie der Zwei-Schritt-Authentifizierung für sämtliche mobile Endgeräte, Fragen der Sicherheit und Transparenz im Online-Banking fortwährend im Raum.

Figo — ein Hamburger B2B-Anbieter für Banking Services — reagiert auf diese Fragen. Das Unternehmen verschafft seinen Kunden mehr Transparenz und Sicherheit innerhalb von digitalen Bankingprozessen. Das bedeutet: Figo nutzt Technologien, die „Dritten Zahlungsdienstleistern“ den Zugang zu unterschiedlichsten Finanzquellen und zu veredelten Daten (Big Data) wie beispielsweise von Bankkonten, Kreditkarten, Depots, PayPal-Accounts ermöglichen.

Grundlage dafür ist eine PSD2-Lizenz, die figo als erster Banking Service Provider innerhalb Deutschlands erhalten hat.

Unter einer PSD2-Lizenz - oder auch: Payment Services Directive 2 - wird eine europäische Zahlungsdienstrichtlinie verstanden, die Konten und Überweisungen im Online-Banking sicherer, einfacher und auch günstiger macht und zu dem den Wettbewerb in den EU- Ländern im Zahlungsverkehr auch für Nichtbanken, also auch für Privatkunden, fördert. Die Infrastruktur von Banken wird bankfremden Unternehmen zugänglich, wichtige und lohnende Informationen sind nicht mehr länger nur Banken vorbehalten. Die Anwendungen und Services durch figo sind also unabhängig von lokalen Banken und sind somit einfach in den Alltag zu integrieren. Auf diese Weise können online beispielsweise Rechnungen per Facebook oder Google beglichen oder junge Finanzunternehmen mit der Zusammenfassung von Kontodaten beauftragt werden.

Der sichere Banking Service mit starkem Fundament

Figo ist in der Lage, flexibel auf die stetigen Veränderungen des zunehmend digitalisierten Finanzsektors zu reagieren. Seine Dynamik verdankt Figo einer stabilen Basis, die sich aus IT-Sicherheit, Datenschutz und Regelkonformität (Compliance) zusammensetzt.

Hoher IT-Sicherheitsstandard

Das umfassende IT-Sicherheitskonzept von figo wird fortwährend hinterfragt und überprüft. Das bedeutet, dass die Subunternehmen, die figo beauftragt, über diverse IT-Sicherheitszertifikate verfügen müssen. Alle genutzten Rechenzentren von figo sind durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik nach ISO 27001 zertifiziert.

Alle Daten in sicheren Händen

Figo greift auf die Dienste externer Datenschutzbeauftragte mit profunden Kenntnissen der Finanzdienstleistungsbranche zurück. Sie arbeiten permanent an der Weiterentwicklung des Datenschutzkonzepts und garantieren so, dass alle Daten ihrer Geschäftspartner und Nutzer und auch für alle Endgeräte sicher sind.

Fokus auf Regelkonformität im Online-Banking

Der Umgang mit komplexen Situationen wie Interessenkonflikten, die Festlegung des Schenkverhaltens und die Sicherstellung, dass alle Mitarbeiter sich ihrer Verschwiegenheitspflichten bewusst sind — das alles ist in dem Ethik-und Verhaltenskodex von figo festgehalten. Detaillierte Informationen zur Aufbau-und Ablauforganisation werden indes in weiteren Verfahrensbeschreibungen, sowie Leit- und Richtlinien geregelt.

Und weil figo ein Banking Service Provider mit einem hohen Maß an Visionen und Dynamik ist, stehen weitere Ziele fest: Neben der PSD2-Zertifizierung auch eigene Zertifizierungen im Bereich der IT-Sicherheit und technischer Sicherheitsverfahren, sowie Lösungen für die Sicherung des Datenschutzkonzepts zum Beispiel. Denn die Sicherheit von wichtigen Konten und Bankingprozessen im Online-Banking hat bei figo höchste Priorität. Haben Sie Fragen oder Anmerkungen, so können Sie diese ganz einfach im figo-Service-Portal loswerden.