Angebotsvorlagen für Word, Excel und als PDF

CANDIS bietet Ihnen kostenlos Muster für Angebotsschreiben in den Dateiformaten Word, Excel und PDF zum Download an – damit sparen Sie künftig wertvolle Zeit bei der Angebotserstellung. Jetzt Angebot herunterladen, Angebotsvorlage mit den individuellen Daten ergänzen und schon ist es startklar für den Versand an Ihre Kunden!

So schreiben Sie das perfekte Angebot

  1. Laden Sie das Angebot als Word-, Excel oder PDF-Datei herunter
  2. Speichern Sie die Vorlage lokal auf Ihrem PC
  3. Bearbeiten Sie die Vorlage: Tragen Sie die Adresse von Absender und Empfänger ein sowie Art und Umfang der angefragten Leistung oder Waren und führen Sie alle Kosten auf, die Sie in Rechnung stellen werden
  4. Verpassen Sie dem Angebot den letzten Schliff: Fügen Sie Ihr Firmenlogo ein
  5. Senden Sie das Angebot an Kunden und sichern Sie sich den Zuschlag

Icon Angebot WordWord Vorlage Angebot

 

Icon Angebot ExcelExcel Vorlage Angebot

 

Icon Angebot PDFPDF Vorlage Angebot

 

Ein Angebotsschreiben muss optisch und inhaltlich einwandfrei sein, denn Sie wollen damit Kunden von Ihren Dienstleistungen oder Produkten überzeugen. Damit Ihnen bei der Angebotserstellung keine Fehler unterlaufen, stellen wir Ihnen kostenlose Angebotsvorlagen in gängigen Dateiformaten kostenlos zur Verfügung! Laden Sie einfach die gewünschte Angebotsvorlage für Word, Excel oder als PDF herunter und überzeugen Sie Ihre Kunden mit einem professionellen ersten Eindruck – so wird aus einem Angebot garantiert ein Geschäftsabschluss.

So schreiben Sie ein korrektes Angebot: Tipps

Ohne Angebot kein Geschäft! Bevor Sie ein Angebot schreiben, sollten Sie mit dem jeweiligen Kunden detailliert Art und Umfang der angefragten Dienstleistung besprechen; nur so vermeiden Sie Missverständnisse und etwaige nachträgliche Korrekturen des Angebots. Grundsätzlich können Angebote schriftlich und mündlich unterbreitet werden – wir empfehlen aber schriftliche Angebote per Mail oder Post, denn so sind Sie rechtlich abgesichert.

Ein Angebot ist rechtlich verbindlich, das bedeutet, dass alle Ihrerseits aufgeführten Posten in Leistung und Preis genau so vom Kunde verlangt werden können. Alternativ gibt es die Möglichkeit, zuerst einen Kostenvoranschlag zu erstellen, bei dem nachträgliche Preisschwankungen von bis zu 20 Prozent in Ordnung sind; Vorausgesetzt der Kunde stimmt dem zu.

Angebot auf den Punkt

Damit ein Angebot rechtssicher ist, sollte es präzise formuliert sein und folgende Punkte umfassen:

  • Genaue Bezeichnung und Beschreibung des Produktes, beziehungsweise der Dienstleistung
  • Preise der Leistungen mit oder ohne Umsatzsteuer – im CANDIS-Glossar erfahren Sie mehr zu den spezifischen Regelungen für Kleinunternehmer
  • Datum der Angebotserstellung und Gültigkeitsdatum
  • Gegebenenfalls ein Hinweis auf Ihre AGBs
  • Zahlungsbedingungen inklusive etwaiger Zwischenzahlungen sowie das Zahlungsziel – wie Sie eine korrekte Rechnung schreiben, erfahren Sie hier
  • Weitere Kosten, die Sie in Rechnung stellen, wie beispielsweise anfallende Versandkosten, Fahrtkosten oder Spesen
  • Eigentumsvorbehalt und Rechteabtretung

Weisen Sie außerdem einen Rabatt im Angebot aus – das zeigt Ihren Kunden, dass Sie Ihnen entgegenkommen.

Mit ansprechendem Design zum Erfolg

Neben den vollständigen Angaben zu Preis und Umfang Ihres Angebots, ist ebenfalls das Design ein entscheidender Erfolgsfaktor. Überzeugen Sie potentielle Kunden mit einer professionellen Aufmachung. Bedenken Sie: Die meisten Kunden holen sich vorab mehrere Angebote bei verschiedenen Dienstleistern ein. Damit Sie den Zuschlag bekommen und nicht die Konkurrenz, sollten Sie beim Schreiben des Angebots ein besonderes Augenmerk auf formale und optische Feinheiten legen:

  • Formatieren Sie Ihr Angebot passend zur Versandart
  • Achten Sie auf orthografische Korrektheit
  • Wählen Sie ein übersichtliches Layout
  • Binden Sie das Firmenlogo ein
  • Bleiben Sie Ihrer Linie treu