giropay ist ein Online-Bezahlverfahren, mit dem Kunden in zahlreichen Shops bezahlen können, ohne sich bei Ihrer Bank einzuloggen. giropay stellt die Verbindung vom Shop zur Bank her und übermittelt die Zahlungsdaten. Der Shop bekommt sofort eine Information, ob der Kunde die bestellten Waren bezahlen kann und kann die Bestellung weiterverarbeiten. Der Vorgang dauert nur wenige Sekunden. 

Was ist giropay?

Bei giropay handelt es sich um ein Online-Bezahlverfahren, bei dem die Überweisung direkt im Shop getätigt werden kann. Entwickelt wurde die Bezahllösung vor allem, um den Bedürfnissen des E-Commerce gerecht zu werden. Ziel war es, einfaches, schnelles und sicheres Bezahlen im Internet zu ermöglichen. Der Vorteil für Sie als Verkäufer: Sie wissen direkt nach der Übermittlung der Daten an die Bank, ob der Kunde den bestellten Einkauf überhaupt bezahlen kann. Das Zahlungsausfallrisiko kann damit deutlich gemindert werden. Vorteil für Kunden: Die Waren sind sofort bezahlt und die Bestellung kann direkt weiterverarbeitet werden. Digitale Waren wir Musik oder E-Books stehen dem Käufer sofort bereit. Zusätzlich muss er nicht vom Shop zur Bank wechseln und dort alle Daten zur Überweisung eingeben, sondern wird direkt vom Shop zur Bank weitergeleitet. Dort gibt er lediglich die Logindaten ein und bestätigt den Kauf gegebenenfalls mit einer TAN. Kleine Beträge bis 30 Euro erfordern bei einigen Banken keine Eingabe der TAN.

giropay – so einfach und sicher wie Online-Banking

Und so funktioniert es dann: Frau Bermann möchte sich online ein Buch kaufen und ruft die Webseite eines Online-Shops auf. Dort findet sie schnell das Buch, das sie gesucht hat, und legt es in ihren Warenkorb. Anschließend drückt sie auf den Button bezahlen. Im nächsten Fenster kann sie aussuchen, welche Bezahlart sie wählen möchte. Da sie Kundin einer Bank oder Sparkasse ist, die das Online-Bezahlverfahren unterstützt, wählt sie giropay an der Kasse aus. Nun gibt sie die Bankleitzahl Ihrer Bank oder Sparkasse ein und wird sicher zur Webseite ihrer Bank weitergeleitet. Dort gibt sie einfach, wie beim Online Banking, Kontonummer und PIN ihres Girokontos und wird zu einem vorausgefüllten Formular mit den Daten zur Überweisung weitergeleitet. Nun muss sie nur noch die TAN eingeben, um die Zahlung sicher zu bestätigen. Der Shop kann die Bestellung sofort nach Eingang der Daten und der Zahlungsbestätigung direkt weiterverarbeiten.

Das müssen Sie bei giropay beachten

Mit der Eingabe von PIN und TAN verzichtet der Kunde auf das Widerrufsrecht der Zahlung. Kommt es später zu einem Widerruf des Kaufs, kann der Kunde mit dem Händler geeignete Wege finden, um sein Geld zurückzubekommen. Eine Rückbuchung über giropay ist nicht möglich.

Gründung der giropay GmbH

Gegründet wurde die giropay GmbH 2006 von der Postbank, Star Finanz, Fiducia IT und GAD, den Rechenzentren der Volksbanken Raiffeisenbanken. Die wichtigste Aufgabe der GmbH ist es die Nutzungsregeln für giropay festzulegen und neue Händler anzubinden. Den Vertrieb hat das Unternehmen an Lizenznehmer, die als Acquirer bezeichnet werden, ausgelagert.

Ist giropay das Gleiche wie SofortÜberweisung?

Bei giropay und SofortÜberweisung handelt es sich um ähnliche Verfahren. Allerdings ist giropay eingeschränkter verfügbar als die SofortÜberweisung, die von einem anderen Anbieter stammt. giropay ist das Verfahren, das von den Banken legitimiert ist. Bei SofortÜberweisung handelt es sich um einen externen Anbieter, der lediglich mit den Banken zusammenarbeitet. 

Banken, die giropay unterstützen

Nicht alle deutschen Banken unterstützen giropay, allerdings ist die Liste lang. Neben der Postbank und den Volksbanken Raiffeisenbanken nehmen auch PSD-Banken und Privatbanken wie die Deutsche Kreditbank, die comdirect Bank und alle Sparkassen teil. Insgesamt sind es mehr als 1.500 Banken und Sparkassen. Mit giropay ist es auch möglich, Geld auf den eigenen PayPal-Account zu laden.

Wer kann giropay nutzen?

Giropay ist ohne Anmeldung für alle Kunden nutzbar, die das Online-Banking einer Bank nutzen, die giropay unterstützt. Eine Anmeldung für den Service ist nicht notwendig und die Nutzung ist kostenlos. Wenn Sie wissen möchten, ob auch Sie mit giropay überweisen können, können Sie online den Check machen oder aber bei Ihrer Sparkasse, Volksbank und jeder anderen Bank nachfragen, ob der Service unterstützt wird.

Der Service für Unternehmen

Wenn Sie einen Online-Shop betreiben, ist es sinnvoll, Ihren Kunden viele verschiedene Bezahlmöglichkeiten anzubieten. giropay ist nicht nur praktisch für Ihre Kunden, sondern der Service bietet Ihnen auch Zahlungssicherheit: Über den Service wird eine verbindliche Zahlung getätigt, was Sie vor Zahlungsausfällen schützt. Die Kosten für giropay beginnen bei 0,89 % Transaktionsentgelt pro Verkauf. Für die Nutzung des Angebots können Sie sich auf der Webseite des Unternehmens anmelden.

Die giropay-ID

Ein weiterer Service ist die giropay-ID, mit der Sie und Ihre Kunden online die Volljährigkeit nachweisen können. Dazu müssen Sie ebenfalls die Kontonummer und die PIN ihres Online-Bankings eingeben und die Bank oder Sparkasse bestätigt daraufhin schnell, einfach und sicher das Alter. Die giropay-ID ist besonders dann hilfreich, wenn Sie in einem Online-Shop Ihre Volljährigkeit nachweisen müssen, wie es zum Beispiel beim Kauf eines Smartphones.